Schon in der Ausgabe 42/19 hatten wir auf den Handel von US-Staatsanleihen mit unterschiedlichen Laufzeiten in Bezug auf  sinkende Renditen zum Jahresende hingewiesen. Geben die Renditen nach, puscht dies am Futures-Markt die Kurse für US- Anleihen. Davon sollten insbesondere die Kurse für 30Yr T-Bonds profitieren.

Allerdings hatten wir zu diesem Zeitpunkt die Empfehlung gegeben, eine saisonale Gegenbewegung auszunutzen und 10Yr T-Notes Long gegen 30Yr T-Bonds Short zu handeln. Diese Handels-Kombination hat sich bisher wie prognostiziert entwickelt und wird spätestens, wie empfohlen, am 12. November aufgelöst.

Fazit: Da wir an unserer Meinung sinkender Renditen, in Verbindung mit stärker steigenden Kursen langfristiger US-Staatsanleihen, festhalten, empfehlen wir die bestehende Position im Rahmen der Schließung nun in umgekehrter Formation zu eröffnen und entsprechend dem saisonalen Muster bis Ende November zu halten.

Dieser Inhalt ist nur für ICM Premium Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren