STRATEGIEN

Anleihen, ETFs, Fonds, Aktien, Optionen – lernen Sie unsere Konzepte, Strategien und unser Anlagenuniversum kennen. Erfahren Sie mehr über die unabhängige Vermögensverwaltung der ICM InvestmentBank.

UNSERE STRATEGIEN ZUR VERMÖGENSVERWALTUNG - DIE MISCHUNG MACHTS.

Unsere Portfoliomanager arbeiten in Fachgruppen / Investmentteams zusammen. So stellen wir sicher, dass jede Anlage, die in unser Universum aufgenommen wird, mehrfach überprüft und von allen Seiten beleuchtet wird – zu Ihrer Sicherheit.

PERFORMANCE

Bestes Beispiel für unsere überdurchschnittliche Performance ist der Erfolg unseres hauseigenen Mischfonds Leonardo UI.

UNSERE VERMÖGENSVERWALTENDEN INVESTMENTFONDS

Alle vermögensverwaltenden Investmentfonds werden von uns aktiv gemanagt – mit jeweils unterschiedlichen Strategien. Hier gilt kaufen und liegenlassen!

WARUM WIR?

Die ICM InvestmentBank AG wurde 1999 als Buyout der HypoVereinsbank-Gruppe gegründet und verwaltet über 500 Millionen € an Kundengeldern. Reguliert durch die Bafin sind wir in allen Prozessen transparent.

GEHEN SIE MIT UNS.

Wir erheben ihre persönlichen Anlageziele und ordnen ihrem Depot eine von insgesamt 216 Anlagestrategien zu. Wir erreichen mit diesem Vorgehen zweierlei: zum einen wird daraus eine maßgeschneiderte und topaktuelle Lösung für sie als Kunde, zum anderen lassen sich notwendige Anpassungen durch veränderte Marktgegebenheiten sehr schnell umsetzen.

UNSERE EXPERTISE UND IHR VERMÖGEN

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

UNSERE TOP-EMPFEHLUNGEN FÜR SIE

Liebe Leserin, lieber Leser,

vor Ihnen liegt die letzte Ausgabe der Perspektiven für das Kalenderjahr 2019. Für fast alle Anlageformen – Aktien, Anleihen, Edelmetalle – lief es bislang spiegelbildlich zum desaströsen 2018. Die Kursgewinne machten sogar die Vorjahresverluste mehr als wett. Man könnte an dieser Stelle noch die Prognosen der Analysten vom Jahresbeginn aufführen, die unterm Strich unter den derzeitigen Indexständen verortet sind. Sind wir also bereits in einer Übertreibungsphase oder liegen noch weitere Kursgewinne vor uns? Die richtige Antwort hierauf ist keine absolute, sondern das übliche „es hängt davon ab, ob …“

Während die statistischen Konjunkturindikatoren nach wie vor bestenfalls gemischte Signale geben, stehen die monetären und auch die markttechnischen Indikatoren für risikobehaftete Anlagen auf grün. Die Geldpolitik wird von den Notenbanken weiter auf Expansion getrimmt, die Aktienindices streben die alten Höchststände vom Beginn des Jahres 2018 an oder haben sie bereits hinter sich gelassen. Auch die Wahl von Politprofi Christine Lagarde ist für den Euroraum ein Glücksgriff, denn schon bei ihrer ersten Rede auf dem European Banking Congress in Frankfurt schlug die neue EZB-Chefin vermittelnde Töne an. Verpackt in die Aussage „Europa müsse Innovationen voranbringen und investieren, um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben“ plädierte sie für eine expansive Fiskalpolitik und garnierte die Aussage mit der Feststellung, dass die derzeitigen Staatsausgaben zusammengezählt noch unter denen des Jahres 2007(!) liegen würden.

In den Kursen eingepreist wäre eine höhere Ausgabenquote der öffentlichen Hand ohnehin nicht. Darüber hinaus sind die Bewertungen von Aktien im Langfristvergleich keineswegs allesamt teuer, wenngleich sie unbestritten im Jahresverlauf durch den Kursanstieg absolut betrachtet teurer geworden sind. Die Perspektive für die verschiedenen Assetklassen im kommenden Jahr hängt entscheidend davon ab, ob sich die lang erhoffte Rückkehr von Wachstum einstellt und ob sich die Unsicherheiten im politischen Umfeld reduzieren. Und dann kommt noch die seit einiger Zeit auf der Investorenseele brennende Frage hinzu, ob eine erneute konjunkturelle Beschleunigung auch gleich das Ende des nun schon fast elf (!) Jahre alten Aufschwungs einläuten wird.

Auf die letzte Frage geben wir Ihnen die Antwort zuerst: wir gehen davon aus, dass dieser Zyklus in 2020/2021 endet und begründen das mit einer Rückkehr zur Normalität in der Geldpolitik und damit einem Ende der ultraexpansiven Phase. Die nötige Indikatorenlage für ein gutes Kapitalmarktjahr 2020 lässt sich so zusammenfassen: es geht vor allem um den Zustand der chinesischen Volkswirtschaft. Nicht nur die europäischen Automobilbauer schielen mit einem Auge nach China, auch die Preise industriell eingesetzter Rohstoffe hängen zuallererst an der Nachfrage aus dem Reich der Mitte. Neben einer Verbesserung der chinesischen Binnenkonjunktur dürfte es in Kürze auch zu einem Handelsabkommen zwischen den USA und China kommen. Zuviel hängt für beide Seiten von einem wirtschaftlichen Waffenstillstand ab. Für die eine Seite ist es der politische Frieden im Land, für die andere der Erfolg bei den Präsidentschaftswahlen Ende 2020.

Herzlichst, Ihr

Ihr Norbert Hagen


Download als PDF

NEUES AUS UNSEREM ICM MAGAZIN!

MHP: Gut aufgestellt

23.01.2020|

Nach langer Zeit haben wir uns die Anleihen des alten Bekannten wieder angeschaut – MHP. Zur Erinnerung: Das  Unternehmen mit Hauptsitz in Kiew betreibt Getreideanbau, Futterproduktion, Proteinproduktion  aus Sonnenblumen und  Sojabohnen, [...]

Easyjet besser als erwartet

23.01.2020|

Auch beim Konkurrenten Easyjet lief es im Schlussquartal 2019 besser als erwartet. Wie das Unternehmen diese  Woche mitteilte, konnte der Umsatz pro Sitz auf Basis konstanter Wechselkurse um 8,8% zulegen. [...]

Ryanair sattelt drauf

23.01.2020|

Die irische Airline Ryanair hat überraschend ihre Gewinnprognose für das im März ablaufende Geschäftsjahr angehoben.  Überraschend deshalb, weil Ryanair zu den Fluggesellschaften gehörte, die besonders  vom anhaltenden Ausfall der Boeing-737- Max-Maschinen [...]

Weitere Artikel anzeigen

WIE KANN ICH MEIN GELD GUT INVESTIEREN?

Wir glauben nicht, dass durch passives Investieren schon ein Mehrwert erreicht wird. Wir haben hierzu aktive Manager an Board und tätigen Direktinvestments. Wir glauben aber, dass in Zeiten niedrigster Zinsen Risiken eingegangen werden müssen. Am besten „gute Risiken“, bei denen Chancen überwiegen und die Anlageform zum Investor hinsichtlich Anlagedauer, laufender Entnahmen und Gesamtrisiko passt. Unser Handeln ist nicht nur auf Indizes ausgelegt.

Hier unser Bester:

Leonardo UI Fonds:  > zum Factsheet

Strategien kennenlernen
Meine Strategie finden

Unser Credo: Wir stehen für Direktinvestments ohne darüber gestülpte statisch wirkende Konstruktionen. Börsennotierte Derivate machen wir direkt und brauchen keine Zertifikatsstrukturen. Soweit wir es können, verschaffen wir den Anlegern Zugang zu Anleihegattungen, die er ansonsten nicht erwerben kann. Unsere aktiv gemanagten Fonds bieten den Anlegern einen preiswerten und einfachen Zugang zu im Einzeldepot nicht effizient umsetzbaren Anlagestrategien bzw. schwer zugänglichen Börsenplätzen.

WIE KÖNNTE MEIN PORTFOLIO BEI DER ICM AUSSEHEN?

Navigieren Sie in wenigen Schritten zu Ihrer persönlichen Anlagestrategie.

Aus 216 Anlageoptionen ermitteln wir gemeinsam mit Ihnen die passende Anlagestrategie für Ihr Vermögen. Sie selbst entscheiden über Anlagebetrag, Ausschüttung und Risikoklasse und erfahren mit welchen Strategien und Papieren wir arbeiten.

Zusätzlich bieten wir Ihnen viele weitere Details und einen Track-Rekord über mindestestens 12 Monate. So können Sie historische Werte zur Performance und Risikoauslastung entsprechend Ihrer Filterpositionen rückverfolgen. Ihren persönlichen Anlagemix senden wir Ihnen anschließend per Email zu.

JETZT STARTEN!

VIELFACH AUSGEZEICHNET.

Nicht nur unsere Kunden sind zufrieden mit uns. Auch die Fachwelt bewertet uns mit Bestnoten. Hier eine Auswahl unserer jüngsten Auszeichnungen:

Deutscher Fondspreis 2017:
Die Bewertung „Herausragend“ verleiht das Institut für Vermögensaufbau unserem Mischfonds „Leonardo UI“.

WiWo beste Vermögensverwalter 2017, 2018 und 2019:
Ausgezeichnet im Segment: Die performancestärksten Geldmanager über fünf Jahre.

Fund Award 2015 und 2019:
Auszeichnung des Monatsmagazins €uro für den ICM-Mischfonds „Leonardo UI“.

ZU UNSEREN AUSZEICHNUNGEN

Wissen ist Vorsprung. Hier unseren Börsenbrief „alpha-Strategie“ abonnieren!

Jetzt kostenlos anmelden!

KONTAKTIEREN SIE UNS!

Für Fragen, Hilfestellungen oder Anregungen können Sie uns gerne schreiben, anrufen oder
uns an einem unserer Standorte besuchen.

TELEFON

Rufen Sie uns an
Montag bis Freitag
zwischen 9 und 18 Uhr

Anrufen

VOR ORT

Besuchen Sie uns gerne
in einer unserer
fünf Niederlassungen

Standorte

EMAIL

Kontaktieren Sie uns
per Email info@i-c-m.de
oder per Kontaktformular

Kontaktformular