In der Ausgabe 04/19 des Alpha Strategie haben wir einen Kalender-Spread auf Natural Gas, September Long – März Short, zum Handel empfohlen. Diese Empfehlung führte zu einem realisierten Gewinn von 2.360 USD vor Kosten. Auch heute wollen wir diesen volatilen Markt mit einer erneuten Empfehlung ins Auge fassen.

Wie wir schon in der vorangegangenen Empfehlung beschrieben haben, gilt der Januar für die US-Energieindustrie als ein Wendepunkt für den Verbrauch an Wärmeenergie. Ab diesem Zeitpunkt beginnen die Produzenten zunehmend „aggressiv“ ihre Lagerbestände abzubauen, um einen Überschuss am Ende des Winters zu vermeiden. Die letzten Meldungen über weiter sinkende Erdgas-Vorräte unterstreichen diese Politik.

So beginnt der Markt damit, saisonale Ungleichheiten in Angebot und Nachfrage in seine Preisstruktur einzubauen. Das führt wiederum dazu, dass näher liegende Terminmonate mehr in diesen Verkaufsdruck einbezogen werden als die weiter entfernten, da diesen mit Blick auf den nächsten Winter ein Vorrang zuerkannt wird.

Dieser Inhalt ist nur für ICM Premium Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren