Der Rückgang in der Nachfrage von Schaltkreisen hatte zuletzt noch mit den schwachen Absatzzahlen von Apple im Weihnachtsgeschäft dem ohnehin schon monatelangen Abwärtstrend bei den Produzenten und Zulieferern von Fertigungstechnik nochmals einen Nackenschlag versetzt. Diese nachfragegetriebene Korrektur hatte der Markt zuletzt 2015 erlebt, wo ebenfalls 50% der Unternehmen die Markterwartungen in Umsatz und Ergebnis sowie Ausblick verfehlt hatten.

Die größten Kursrückgänge verzeichneten Titel wie Western Digital, Nvidia, Applied Materials, Micron Technologies und Lam Research. Damit ist eigentlich ein weiterer Nachfragerückgang von 15% diskontiert. Stellt sich nun die Frage, ob das erste Halbjahr 2019 gerade im Hinblick auf die Stimulierungspolitik Chinas wirklich fallende Umsätze bringt.

Dieser Inhalt ist nur für ICM Premium Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren