Wer an der Terminbörse NYMEX den Markt für Heizöl sucht, wird unter dem Kürzel HO für „Heating Oil“ heutzutage unter der Produktbezeichnung „Ultra Low Sulfur Diesel“, kurz ULSD, für leichtes Heizöl fündig. Dieses verbrennt, aufgrund seines geringen Schwefelgehaltes, wesentlich sauberer als herkömmliches Heizöl und erfüllt somit die Normen neuer und moderner Brennwert-Techniken.

Vor allem in den nordöstlichen Regionen der USA kommt noch immer hauptsächlich Heizöl zur Wärmegewinnung zum Einsatz. Dort beginnen die Lieferanten auch schon im Spätsommer, ihre Lager für die bevorstehende Heizperiode aufzufüllen.

Wie wir schon in der Ausgabe 44/19 mit unserer Empfehlung für Erdgas erwähnt haben, beginnt saisonal die Heizsaison am 1. November, auf die sich der Markt für Heizöl schon in den Wochen und Monaten davor einstellt. So werden aufgrund der Nachfrage die Preise bis in das vierte Quartal hoch getrieben und beruhigen sich erst wieder, wenn die Lagerkapazitäten ausgeschöpft und die meisten Lieferungen abgesichert sind.

Dieser Inhalt ist nur für ICM Premium Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren