Der Memorial Day wird jedes Jahr am letzten Montag im Mai begangen und gilt, gepaart mit der nahenden Ferienzeit, als Eröffnung der Sommersaison in den USA. So sind Freibäder und Hotels, aber auch die Benzin- und Fleischindustrie alljährlich bestrebt, auf diesen Startschuss vorbereitet zu sein.

Nachdem die Schlachtzahlen für Rinder bis in den März noch recht gering waren, haben sie im April mehr und mehr zugenommen und halten Kurs auf  ihren Höhepunkt im Mai/Juni, pünktlich zum Einstieg in die Barbecue-Saison. Wenn diese in der Hitze der Sommermonate ihr Hoch findet, erreichen  die Schlachtungen für Rinder ihr absolutes Tief bevor die Kurve in den Herbst hinein wieder steigt, die Nachfrage aber eher moderat verläuft.

Mit dem Beginn der US-Maisernte im Oktober sind die Rinderzüchter bestrebt, so viele Jungtiere wie möglich zu Zeiten des Überflusses an günstigem Futter  in der Aufzucht zu halten und diese bis ins kommende Frühjahr auf ihr Marktgewicht zu bringen. Aus diesem Kreislauf hat sich ein saisonales  Handelsmuster herausgestellt, dass zwischen dem 07. Mai und dem 07. Juni in den letzten 15 Jahre ohne Ausnahme erfolgreich war.

Dieser Inhalt ist nur für ICM Premium Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren