Noch immer gelten Im weltweiten Maßstab Erdöl, Kohle und Erdgas als die wichtigsten Energieträger. Da Erdgas als der sauberste fossile Brennstoff gilt, dürfte sich aber diese Reihenfolge im Zuge des Klimawandels wohl in absehbarer Zeit ändern.

In den USA gilt Erdgas neben Erdöl schon jetzt als der wichtigste Energielieferant. Rund 25% des Energieverbrauches werden allein durch den Einsatz von Erdgas abgedeckt. Der weltweit durchschnittliche Verbrauch liegt bei etwas mehr als 2%, Tendenz steigend.

Die größten Erdgas-Förderer sind die USA, Russland und der Iran, die größten Exporteure Russland, Katar und Norwegen. An der Spitze der Import-Länder stehen Deutschland und Japan. Während Deutschland seine Lieferungen über, teilweise auch  unterirdisch verlegte, Pipelines in Gasform bezieht, wird Japan nach wie vor mit Liquefied Natural Gas (Erdgas in flüssiger  Form) auf dem Seeweg beliefert. Hierzu wird das Gas auf ca. -160ºC heruntergekühlt, bis es sich verflüssigt. Auf diese Art wird  das Volumen um das 600-fache reduziert und kann weltweit verschifft werden.

Dieser Inhalt ist nur für ICM Premium Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren