Der österreichische Ziegel-Produzent Wienerberger hat kurz vor Jahresultimo noch eine interessante Akquisition auf den Weg gebracht. Dabei geht es um wesentliche Bestandteile der französischen Terreal. Wienerberger übernimmt das Geschäft in den Märkten Frankreich, Italien, Spanien und den USA. Außerdem sind Aktivitäten in Deutschland wie den Beneluxländern mit im Portfolio. Damit wird Wienerberger nach eigenen Aussagen zum europäischen Experten für Steildächer. Geschäfte, die übernommen werden sollen, werden in diesem Jahr ein Umsatzvolumen von voraussichtlich 740 Mio. EUR und ein EBITDA von 100 Mio. EUR erwirtschaften. Wienerberger plant, das EBITDA innerhalb der nächsten drei Jahre nach Abschluss der Akquisition auf bis zu 150 Mio. EUR steigern zu können

Bereits Anfang November hatte das Unternehmen für die ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahres deutliche Zuwächse melden können. Der Konzernumsatz verbesserte sich im Berichtszeitraum um knapp ein Drittel auf 3,85 Mrd. EUR. Trotz des schwierigen Marktumfeldes erreichte der Konzern auch beim operativen Gewinn deutliche Steigerungen. Das EBITDA verbesserte sich um rund 64% auf 835 Mio. EUR, der Gewinn vor Zinsen und Steuern wurde auf 629 Mio. EUR fast verdoppelt.

Dieser Inhalt ist nur für ICM Premium Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren