China im Blick: Immobilienwerte vor neuem Schwung?

//China im Blick: Immobilienwerte vor neuem Schwung?

China im Blick: Immobilienwerte vor neuem Schwung?

Keine Frage: China hat große Probleme. Der Handelsstreit mit den USA setzt dem Reich der Mitte gehörig zu, was auch auf dem diesjährigen Nationalen Volkskongress, einer 10-Tages-Mammutveranstaltung in diesem Monat, nicht mehr zu kaschieren war. Allerdings können wir uns an dieser Stelle trotz der jüngsten schwachen Konjunkturdaten nicht dem grundlegenden Pessimismus anschließen, der in anderen Medien herrscht.

Denn noch hat China ausreichende Möglichkeiten, die Wachstumsgrößen stabil zu halten. Dass aus der Meldung, dass für dieses Jahr nur  noch ein BIP-Zuwachs von 6-6,5% erwartet wird, mal wieder von manchen Kommentatoren eine gefühlte Rezession gemacht wird, versperrt  den Blick auf die Möglichkeiten, die sich hier im weiteren Jahresverlauf ergeben könnten. Die eingangs geschilderte Neugewichtung im MSCI  Emerging Markets könnte hier ein Pfeiler für die Kapitalmärkte sein. Ein anderer sind die klaren Ankündigungen bezüglich neuer fiskalischer Stimuli.

So hatte Finanzminister Liu Kun angekündigt, dass es ein groß angelegtes Steuersenkungspaket geben soll. Darin enthalten auf jeden Fall eine deutliche Senkung der Mehrwertsteuersätze, wovon unter anderem auch die Bauwirtschaft profitieren soll. Zusätzlich hat Premierminister Li Keqiang angekündigt bzw. verfügt, dass die chinesischen Banken, allesamt in Staatsbesitz, in diesem Jahr ihre Kreditvergabe an den  KMUSektor um mindestens 30% erhöhen sollen. Das ruft natürlich gleich wieder die Kritiker auf den Plan, die darin eine deutliche Zunahme des Schuldenrisikos im Reich der Mitte sehen. Ohne Frage ist die Verschuldung des Staatssektors wie auch der Wirtschaft ein Risiko. Bislang zeigten allerdings die Ausfallquoten in der gewerblichen Wirtschaft noch keine ernsthafte Gefahr.

Dieser Inhalt ist nur für ICM Premium Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren
By |2019-03-22T13:10:37+00:0021.03.2019|Categories: Anleihenmarkt|Kommentare deaktiviert für China im Blick: Immobilienwerte vor neuem Schwung?

About the Author:

Die ICM concept GmbH arbeitet eng mit ihrer Muttergesellschaft, der ICM Investmentbank AG, in den Bereichen Research, Information und Finanzanlagen zusammen. Gemeinsam mit ihr nutzt sie die über viele Jahre erworbene Expertise in den Segmenten des Assetmanagement und der Vermögensverwaltung, um gezielt marktrelevante Informationen aufzubereiten und zugänglich zu machen. Weitere Infos unter www.i-c-m-concept.com.

ICM IN DEN TOP 10 DER PERFORMANCESTÄRKSTEN GELDMANAGER ÜBER 5 JAHRE

Unsere stete Suche nach noch besseren Strategien und Lösungen hat sich bezahlt gemacht: Im Ranking der Wirtschaftswoche belegt die ICM InvestmentBank AG den 5ten Platz der performancestärksten Geldmanager über fünf Jahre. Für uns kein Grund sich auszuruhen, sondern Anreiz, für unsere Kunden eine noch bessere Performance zu erreichen.

ANLEIHEN AKTIV GEMANAGT

Wir kombinieren Ihre Vorgaben zu Ihrem Anlagevolumen, Risikobudget und benötigtem Cashflow mit unserer Expertise zu Ländern, Branchen, Unternehmen und den verschiedenen Anleihe-Formen und entwickeln so Ihr individuelles Anleihen-Depot, das Erträge auch in unterschiedlichsten Marktlagen generieren kann. Und noch ein Vorteil unserer Anleihendepots: Über unsere Vermögensverwaltung diversifizieren wir in eine Reihe von Anleihen, weil wir uns - anders als andere - gerade nicht an Mindeststückelungen orientieren müssen. Damit vermeiden wir Klumpenrisiken.

PORTFOLIEN MIT AKTIEN UND AKTIENOPTIONEN

Unser international ausgerichtetes Aktienuniversum wird von einem eigenen Investmentteam ständig aktualisiert. Die Auswahl von 15 Titeln, die wir in die Kundenportfolios dann übernehmen, beruht auf der Übersetzung, dass diese besser als andere in der jeweiligen Peergroup abschneiden werden. Gleiches gilt für den ergänzenden Einsatz von Aktienoptionen. Eine Anpassung an veränderte Marktbedingungen kann so zeitnah erfolgen. Fokussierung geht hier im Sinne von Risikomanagement vor Individualität.