Nein, der Verdauungsprozess des Kursabsturzes vom Monatsanfang ist noch nicht vorbei. Anders kann man die derzeitige Achterbahnfahrt nicht auslegen. Die Fed steuert auf die erste Zinserhöhung in diesem Jahr zu. Sie setzte in den Mitschriften der geldpolitischen Sitzung von Ende Januar eindeutige Zeichen für eine Anhebung im März. Die Währungshüter stehen angesichts rosiger Konjunkturperspektiven bereit, die Zügel weiter zu straffen.

Dieser Inhalt ist nur für ICM Premium Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren