Beim weltgrößten Hersteller von Dachziegeln Wienerberger lief es im vergangenen Jahr sehr ansprechend. Wie das Unternehmen zur Wochenmitte melden konnte, kletterte der Konzernumsatz in 2018 um 6% auf 3,3 Mrd. EUR. Dies war der höchste Umsatz in der inzwischen 200-jährigen Firmengeschichte.

Überproportional stark konnte sich hierbei das operative Ergebnis auf Ebene EBITDA entwickeln. Wienerberger verbuchte bei dieser Kennzahl ein Plus um 15% auf 469,3 Mio. EUR. Beim Reingewinn verbesserte sich der Konzern um 8% auf 133,5 Mio. EUR.

Da der Konzern als Bauzulieferer zu den zyklischen Werten gehört, war für den Markt natürlich interessant, was Wienerberger zum neuen Jahr zu sagen hat. Diesbezüglich gibt es ja entsprechende Diskussionen und Befürchtungen über eine konjunkturelle Schwäche, insbesondere in Europa. Zumindest was Wienerberger betrifft, schaut der Konzern allerdings recht optimistisch in die Zukunft.

Dieser Inhalt ist nur für ICM Premium Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren