Aktuell halten wir vier türkische Unternehmenanleihen. Global Liman betreibt weltweit 14 Kreuzfahrt- und 8 Handelshäfen. Die Zahlen für das erste Quartal 2018 entsprachen absolut den Erwartungen. Der konsolidierte Umsatz lag bei 20,6 Mio. USD und somit im Jahresvergleich um 13,1% höher. Das EBITDA ist im Jahresvergleich um 13,9% auf 13,0 Mio. USD gestiegen, was einer EBITDA-Marge von 63,1% entsprach. Nach Steuern musste jedoch trotzdem ein Verlust von 9,6 Mio. USD ausgewiesen werden. Das Management geht von einem hohen einstelligen EBITDAWachstum für das gesamte Jahr aus. Der Netto-Leverage (net debt to EBITDA) lag beim 3,0fachen.

Der Produzent von Elektrogeräten Arcelik erzielte in 2017 43% der Umsätze in der Europäischen Union. Auf das Heimatland entfiel ein Anteil von 11%. Die Zahlen für das erste Quartal waren auch hier überzeugend. Aufgrund der schwachen türkischen Lira sind gerade die internationalen Umsätze gestiegen und zwar um 26% im Vergleich zum 1. Quartal des Vorjahres.

Die EBITDA-Marge wurde mit 9,9% ausgewiesen. Der Netto-Leverage ist angestiegen und lag beim 2,83fachen. Als Gründe dafür werden die Dividendenzahlung, höhere Zinsen für TRY-Schulden und aufgrund des Wechselkurses höhere Fremdwährungsschulden genannt. Als Ausblick für 2018 hat das Management die langfristige EBITDA-Marge bei rund 11% und die Marge für 2018 bei 10% angesetzt. Das Umsatzwachstum – in heimischer Währung gerechnet – soll bei 20% liegen.

Dieser Inhalt ist nur für ICM Premium Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren