Uber Technologies fühlt schon mal am Markt vor

//Uber Technologies fühlt schon mal am Markt vor

Uber Technologies fühlt schon mal am Markt vor

Geht es um Start-ups, Sharing Economy und IPO-Spekulationen, ist sicherlich der amerikanische  Fahrdienstvermittler Uber  Technologies derzeit das Maß aller Dinge. Wobei hier augenscheinlich keine Superlative zu gering ist. Wie vor kurzem berichtet wurde, läuft sich das Unternehmen warm, um womöglich Anfang nächsten Jahres an die  Börse zu gehen. Dabei lassen schon die möglichen Größenordnungen den Atem stocken.

So hatten Goldman Sachs und Morgan Stanley, die sich für die Begleitung des Börsengangs bewerben, Bewertungen abgegeben, die Uber mit rund 120 Mrd. USD insgesamt bewerten würden. Das wäre mehr als die Marktkapitalisierung aller drei US- Autobauer zusammen. Und noch ein Superlativ: Wenn Uber nur ein Viertel seiner Aktien an der Börse platzieren würde, wäre man bei dieser Bewertung das größte IPO aller Zeiten. Diesen Titel hat bislang noch Alibaba inne, das bei seinem Börsendebüt vor vier  Jahren rund 25 Mrd. USD einsammeln konnte. Bei Uber wären es dann geschätzte 30 Mrd. USD.

Und das für eine Firma, die natürlich auf der einen Seite beeindruckende Wachstumsraten präsentieren kann. Zum anderen  liegen die tatsächlichen operativen Zahlen noch weit unter dem, was solch eine Mega-Bewertung halbwegs fair erscheinen lassen  würde. So dürfte Uber im laufenden Jahr zwar rund 10 Mrd. USD Umsatz machen. Aber ob das Zwölffache des Umsatzes in der  Bewertung gerechtfertigt wäre, bliebe dahingestellt. Weitaus spannender ist allerdings die Frage nach der Profitabilität. Denn in  den ersten beiden Quartalen des laufenden Jahres machte Uber erneut Hunderte Millionen Dollar Verlust. 

Dieser Inhalt ist nur für ICM Premium Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren
Von |2018-11-05T14:20:44+00:0002.11.2018|Kategorien: Anleihenmarkt|Kommentare deaktiviert für Uber Technologies fühlt schon mal am Markt vor

Über den Autor:

Die ICM concept GmbH arbeitet eng mit ihrer Muttergesellschaft, der ICM Investmentbank AG, in den Bereichen Research, Information und Finanzanlagen zusammen. Gemeinsam mit ihr nutzt sie die über viele Jahre erworbene Expertise in den Segmenten des Assetmanagement und der Vermögensverwaltung, um gezielt marktrelevante Informationen aufzubereiten und zugänglich zu machen. Weitere Infos unter www.i-c-m-concept.com.

ICM IN DEN TOP 10 DER PERFORMANCESTÄRKSTEN GELDMANAGER ÜBER 5 JAHRE

Unsere stete Suche nach noch besseren Strategien und Lösungen hat sich bezahlt gemacht: Im Ranking der Wirtschaftswoche belegt die ICM InvestmentBank AG den 5ten Platz der performancestärksten Geldmanager über fünf Jahre. Für uns kein Grund sich auszuruhen, sondern Anreiz, für unsere Kunden eine noch bessere Performance zu erreichen.

ANLEIHEN AKTIV GEMANAGT

Wir kombinieren Ihre Vorgaben zu Ihrem Anlagevolumen, Risikobudget und benötigtem Cashflow mit unserer Expertise zu Ländern, Branchen, Unternehmen und den verschiedenen Anleihe-Formen und entwickeln so Ihr individuelles Anleihen-Depot, das Erträge auch in unterschiedlichsten Marktlagen generieren kann. Und noch ein Vorteil unserer Anleihendepots: Über unsere Vermögensverwaltung diversifizieren wir in eine Reihe von Anleihen, weil wir uns - anders als andere - gerade nicht an Mindeststückelungen orientieren müssen. Damit vermeiden wir Klumpenrisiken.

PORTFOLIEN MIT AKTIEN UND AKTIENOPTIONEN

Unser international ausgerichtetes Aktienuniversum wird von einem eigenen Investmentteam ständig aktualisiert. Die Auswahl von 15 Titeln, die wir in die Kundenportfolios dann übernehmen, beruht auf der Übersetzung, dass diese besser als andere in der jeweiligen Peergroup abschneiden werden. Gleiches gilt für den ergänzenden Einsatz von Aktienoptionen. Eine Anpassung an veränderte Marktbedingungen kann so zeitnah erfolgen. Fokussierung geht hier im Sinne von Risikomanagement vor Individualität.