Bei den anstehenden oder bereits umgesetzten Neuemissionen im Anleihen-Bereich sind uns auch die neuen Papiere von Thermo Fisher  Scientific aufgefallen. Dabei handelt es sich um eine amerikanische Firma, die Labor-Equipment entwickelt und produziert. Erst kürzlich konnte  das Unternehmen einen sehr guten Quartalsausweis vorlegen. So erreichte der Gewinn im berichteten zweiten Fiskalquartal ein Wachstum von  fast 49% auf 1,12 Mrd. USD. Bereinigt verdiente das Unternehmen 3,04 USD je Aktie und lag damit um drei Cent besser als erwartet. Auch der Umsatz übertraf mit gemeldeten 6,32 Mrd. USD die Prognosen.

Das Bemerkenswerte dabei: Die Zahlen fielen so stark aus, obwohl man in der letzten Woche des zweiten Quartals erhebliche Probleme in einem Datencenter hatte und somit Aufträge und Auslieferungen verzögert wurden.

Ausgehend von den jetzt präsentierten Ergebnissen hat Thermo Fisher auch seine Erwartung für das Gesamtjahr angehoben. Jetzt rechnet die  Firma mit einem bereinigten Gewinn je Aktie zwischen 12,16 und 12,26 USD. Die bisherige Prognosespanne lag zwischen 12,08-12,22 USD je  Aktie. Und auch beim Umsatz erhöhte man die Schätzung auf nun 25,3-25,5 Mrd. USD.

Dieser Inhalt ist nur für ICM Premium Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren