Augenscheinlich hat der finnische Netzwerkausrüster Nokia mit dem neuen Mobilfunk-Standard 5G endlich sein großes neues Wachstumsthema gefunden. Wir hatten an dieser Stelle schon mehrfach darüber berichtet, dass das Unternehmen bereits in den beiden 5G-Märkten USA und China wichtige Referenzkunden bzw Partnerschaften finden konnte. Insbesondere der Deal mit der Telekom-Tochter T-Mobile US über insgesamt 3,5 Mrd. USD sticht dabei heraus.

Aber auch in Europa kommt man voran. So hat gerade die Europäische Investitionsbank EIB 500 Mio. EUR zur Verfügung gestellt, damit Nokia seine Entwicklungen für den neuen Mobilfunk-Standard intensivieren kann. Solche Finanzierungen sind an sich nicht ganz ungewöhnlich, zeigen aber auch, dass Nokia hier im europäischen  Raum eine herausragende Rolle bei 5G spielen könnte. Richtig spannend dürfte es allerdings erst im nächsten Jahr werden.

Denn im großen deutschen Mobilfunkmarkt werden erst im Frühjahr 2019 die Frequenzen für 5G versteigert. Hier spekulieren wir mal darauf, dass die Deutsche Telekom Nokia zumindest in die engere Wahl ziehen dürfte für die entsprechenden Ausrüstungen. 

Dieser Inhalt ist nur für ICM Premium Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren