Der größte Hotel- und Spielcasinobetreiber in Kambodscha hat ein neues Projekt angekündigt. Zur Erinnerung – das in Hong Kong gelistete Unternehmen ist im Besitz einer exklusiven Lizenz für Spielcasinos in der Hauptstadt Phnom Penh und Umgebung. In 2006 wurde die erste Anlage Naga 1 eröffnet und in 2017 Naga 2. Beide Anlagen sind durch einen unterirdischen Gang – NagaCity Walk – verbunden, in dem gleichzeitig eine  Einkaufspassage angesiedelt ist. Das Unternehmen hat kürzlich Zahlen vorgestellt. Im ersten Quartal lag der Bruttoumsatz aus dem Spielbetrieb  bei 321,2 Mio. USD und damit um 32% höher als im Vorjahr. Zum Ende des Geschäftsjahres 2018 belief sich die Nettoliquidität auf 110 Mio. USD. Nach  unternehmenseigenen Angaben ist eine jährliche Generierung von 300 Mio. USD nach Dividendenzahlung möglich.

In den vergangenen Tagen hat der Konzern angekündigt, eine neues Projekt starten zu wollen – Naga 3. Die neue Hotelanlage würde über 4.720  Zimmer, 800 Spieltische und 2.500 Spielautomaten verfügen. Für die Umsetzung dieses Projektes würde man bis zu 4 Mrd. USD benötigen. Bis zu 50%  des Betrages sollen durch den Hauptaktionär und CEO Chen Lip Keong bereitgestellt werden.

Dieser Inhalt ist nur für ICM Premium Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren