Am vergangenen Samstag änderte die Ratingagentur Moody’s den Ausblick für JSW Steel von stabil auf positiv und bestätigte gleichzeitig das Ba2-Rating. Die Änderung des Ausblicks ist auf folgende drei Gründe zurückzuführen: eine besser als erwartete operative Leistung, günstige Stahlpreise und Produktspreads und die Erwartung eines deutlich positiven FCF in den nächsten 18 Monaten. Moody‘s rechnet mit einem hohen einstelligen Wachstum des Stahlverbrauchs in Indien, trotz eines schwachen ersten Quartals 2021-2022 aufgrund einer zweiten Welle von COVID-19-Infektionen im April/Mai 2021. Nach der Inbetriebnahme des Brownfield-Projektes wird auch die Produktionskapazität des Unternehmens ausgeweitet. Wir bleiben investiert.

Dieser Inhalt ist nur für ICM Premium Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren