Der amerikanische Computer- und Drucker-Hersteller HP HP HPkonnte mit den Zahlen zum ersten Fiskal-Quartal überzeugen. Statt eines erwarteten Gewinns je Aktie von 1,02 USD lieferte man sogar 1,10 USD ab. Beim Umsatz konnte das Unternehmen mit 17,02 Mrd. USD ebenfalls die Erwartungen, die im Durchschnitt bei 16,52 Mrd. USD gelegen hatten, übertreffen.

Auch für das angelaufene zweite Fiskalquartal rechnet HP mit einem positiven Geschäftsgang. Das Unternehmen peilt derzeit einen Gewinn je Aktie zwischen 1,02 und 1,08 USD an. Die von FactSet befragten Analysten rechnen hier bislang im Durchschnitt nur mit 1,03 USD je Aktie. Auch für das Gesamtjahr (per Ende Oktober) geht HP davon aus, besser abschneiden zu können als bislang selbst geschätzt. So wurde die Spanne beim Gewinn je Aktie von zuvor 4,07 bis 4,27 USD auf nun 4,18 bis 4,38 USD je Aktie angehoben. Der Marktkonsens liegt aktuell wobei 4,17 USD je Aktie. Das hilft nicht nur der Aktie selbst wieder auf die Beine, sondern kommt auch am Bondmarkt sehr gut an. Hier hat sich in den letzten Tagen ein klarer Erholungsansatz gezeigt. Den nehmen wir natürlich weiter mit.

Dieser Inhalt ist nur für ICM Premium Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren