General Electric landet einen Coup

//General Electric landet einen Coup

General Electric landet einen Coup

Nachdem der angeschlagene Industrieriese im vierten Quartal des vorigen Geschäftsjahres wieder in die schwarzen Zahlen kam, steht weiterhin das Thema Asset-Verkäufe ganz oben auf der Agenda. Wir hatten Anfang des Jahres dazu schon berichtet. Damals ging es um den möglichen Verkauf der Leasingsparte, die mit rund 40 Mrd. USD bewertet wird. Bislang ist bei diesem Thema nichts weiter passiert, dafür liefert General Electric einen anderen Ansatz.

Denn der Konzern kündigte nun an, seine Biopharma-Sparte an den Mischkonzern Danaher zu verkaufen. Ein Deal, der durchaus sein Geschmäckle hat. Denn der aktuelle Chef von General Electric, Larry Culp, war von 2001 bis 2014 selbst CEO bei Danaher. Darüber hinaus ändert er mit diesem Verkauf die eigentlich bis dato gültige Strategie, das gesamte Healthcare-Geschäft an die Börse zu bringen. Mit der Herauslösung der Biopharma-Sparte scheint dieses Projekt erst einmal vom Tisch zu sein, ohne dass neue Optionen bereits bekannt sind.

Finanziell lohnt sich die Sache für General Electric alle Mal. Denn man wird für den Verkauf rund 21,4 Mrd. USD einnehmen. Diese sollen überwiegend in den weiteren Schuldenabbau fließen. Aktuell lasten rund 100 Mrd. USD auf der Bilanz. Zwar entspricht das Verhältnis Nettoschulden zu EBITDA derzeit nur einem moderaten 2fachen. Allerdings hatte General Electric in vergangenen Jahren zunehmend augenscheinlich Schwierigkeiten, die Gesamtlast finanziell zu schultern.

Dieser Inhalt ist nur für ICM Premium Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren
By |2019-03-01T11:59:36+00:0028.02.2019|Categories: Anleihenmarkt|Kommentare deaktiviert für General Electric landet einen Coup

About the Author:

Die ICM concept GmbH arbeitet eng mit ihrer Muttergesellschaft, der ICM Investmentbank AG, in den Bereichen Research, Information und Finanzanlagen zusammen. Gemeinsam mit ihr nutzt sie die über viele Jahre erworbene Expertise in den Segmenten des Assetmanagement und der Vermögensverwaltung, um gezielt marktrelevante Informationen aufzubereiten und zugänglich zu machen. Weitere Infos unter www.i-c-m-concept.com.

ICM IN DEN TOP 10 DER PERFORMANCESTÄRKSTEN GELDMANAGER ÜBER 5 JAHRE

Unsere stete Suche nach noch besseren Strategien und Lösungen hat sich bezahlt gemacht: Im Ranking der Wirtschaftswoche belegt die ICM InvestmentBank AG den 5ten Platz der performancestärksten Geldmanager über fünf Jahre. Für uns kein Grund sich auszuruhen, sondern Anreiz, für unsere Kunden eine noch bessere Performance zu erreichen.

ANLEIHEN AKTIV GEMANAGT

Wir kombinieren Ihre Vorgaben zu Ihrem Anlagevolumen, Risikobudget und benötigtem Cashflow mit unserer Expertise zu Ländern, Branchen, Unternehmen und den verschiedenen Anleihe-Formen und entwickeln so Ihr individuelles Anleihen-Depot, das Erträge auch in unterschiedlichsten Marktlagen generieren kann. Und noch ein Vorteil unserer Anleihendepots: Über unsere Vermögensverwaltung diversifizieren wir in eine Reihe von Anleihen, weil wir uns - anders als andere - gerade nicht an Mindeststückelungen orientieren müssen. Damit vermeiden wir Klumpenrisiken.

PORTFOLIEN MIT AKTIEN UND AKTIENOPTIONEN

Unser international ausgerichtetes Aktienuniversum wird von einem eigenen Investmentteam ständig aktualisiert. Die Auswahl von 15 Titeln, die wir in die Kundenportfolios dann übernehmen, beruht auf der Übersetzung, dass diese besser als andere in der jeweiligen Peergroup abschneiden werden. Gleiches gilt für den ergänzenden Einsatz von Aktienoptionen. Eine Anpassung an veränderte Marktbedingungen kann so zeitnah erfolgen. Fokussierung geht hier im Sinne von Risikomanagement vor Individualität.