Letzte Woche mussten wir aus Platzgründen folgende Meldung außen vor lassen, wollen diese aber nachliefern: Schon die Integration  von Netflix im vergangenen Jahr in das TV-Angebot Magenta sorgte am Markt für gewisses Aufsehen. Nun könnte der Deutschen  Telekom der nächste Coup gelingen, um sich vom härtesten Wettbewerber Vodafone abzusetzen. Denn man verhandelt derzeit mit dem  amerikanischen Unterhaltungskonzern Disney über die Integration seines neuen Streamingdienstes Disney+ in die Magenta-Plattform.

Disney+ soll in wenigen Wochen in Europa starten. Ein entsprechender Deal könnte natürlich die Telekom-Angebote enorm pushen,  da Disney bekanntlich über ein riesiges Portfolio verfügt. Die Telekom selbst hat sich zum Ziel gesetzt, möglichst viele Partner zu  integrieren, um damit natürlich auch mögliche Wettbewerbsschwankungen innerhalb des Streamingmarktes zu kompensieren. Für  die Magenta-TV-Plattform peilt die Deutsche Telekom hierbei an, die Anzahl der Kunden bis 2022 auf rund 5 Mio.  zu steigern. Aktuell  sind es rund 3,7 Mio..

Dieser Inhalt ist nur für ICM Premium Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren