Bei der französisch-holländischen Fluglinie Air France-KLM ging es in den letzten Wochen drunter und drüber. Nachdem ein Arbeitskampf eskalierte, nahm der bisherige Vorstandschef Jean-Marc Janaillac nach nur zwei Jahren auf dem Posten seinen Rücktritt. Nun soll es Finanzchef Frederic Gagey vorerst stemmen. Allerdings gilt er nur als Übergangslösung.

Was sich darin zeigt, dass er offiziell nur Sprecher eines dreiköpfigen Management-Teams sein wird. Seine zwei Mitstreiter sind jeweils der Air-France- bzw. der KLM-Chef. Außerdem gibt es das klare Verbot von Seiten des Aufsichtsrats, irgendwelche Entscheidung zu treffen, welche die ebenfalls vom Aufsichtsrat beschlossene Wachstumsstrategie in Gefahr bringen könnte. Was nichts anderes heißt, als dass Gagey erst einmal nur reiner Verwalter sein wird. 

Dieser Inhalt ist nur für ICM Premium Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren