Die einen trennen sich, die anderen kaufen. Endlich ist der führende Laborausrüster Thermo Fisher bei einer größeren Akquisition zum Abschluss gekommen. Nachdem man bei Qiagen nicht zum Zuge kam, hat man sich nun PPD in Amerika geschnappt. Hinter dieser Abkürzung steht Pharmaceutical Product Development, eines der weltweit führenden Vertragsforschungs -Unternehmen. Zum Leistungsspektrum gehören Dienstleistungen im Bereich  Arzneimittelentwicklung, Labor und dem sogenannten Lebenszyklus-Management von entsprechenden Produkten.

Dafür zahlt Thermo Fisher insgesamt 17,4 Mrd. USD plus die Übernahme von 3,5 Mrd. USD Nettoschulden. Damit steigt das Unternehmen auch gleichzeitig groß in den Markt der Auftragsforscher ein (CRO – Contract Research Organisations). Nachdem es hier längere Zeit ruhig blieb, war die Branche im vergangenen Jahr durch die Fusion der Nummer 5 und 6 elektrisiert worden. PPD gehört aktuell zu den Top 5 der Auftragsforscher.

Dieser Inhalt ist nur für ICM Premium Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren