In dieser Woche hat Tereos Zahlen gemeldet. Das EBITDA ist im Geschäftsjahr 2018/19 aufgrund des weltweit niedrigeren Zuckerpreises um 54% eingebrochen. Insgesamt hat das Unternehmen einen Umsatz von 4,44 Mrd. EUR erzielt, was 7% unter dem Vorjahresniveau war. Die Marge des operativen Geschäftes ist von 12,4% auf 6,2% zurückgegangen. Das rückläufige EBITDA hat zu einem deutlich höheren Leverage geführt. Die Kennzahl Net Debt /  EBITDA ist vom 4,0fachen im Vorjahr auf das aktuell 9,1fache nach oben geschnellt.

Das Unternehmen hat angekündigt, diverse Ethanol- und Getreidestärke-Betriebseinheiten in Italien und UK zu verkaufen. Gleichzeitig möchte Tereos aber alle Anteile in Sedalcol France kaufen. Sedalcol France produziert in der französischen Gemeinde Nesle Ethanol. Durch diese Transaktionen wird ein Veräußerungsgewinn von geschätzten 140 Mio. EUR realisiert und die Verschuldung könnte um 220 Mio. EUR reduziert werden. Zum aktuellen Zeitpunkt  beträgt die Nettoverschuldung 2,5 Mrd. EUR.

Dieser Inhalt ist nur für ICM Premium Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren