Beim österreichischen Baukonzern Porr läuft es weiterhin rund. Wie das Unternehmen Ende letzter Woche mitteilte, konnte man in den ersten sechs Monaten die eigene Produktionsleistung um 1,6% auf 2,5 Mrd. EUR gegenüber dem Vorjahreszeitraum steigern. Beim  abgerechneten Umsatz ergab sich zwar ein leichtes Minus von 1,9% auf 2,18 Mrd. EUR. Doch dafür konnte der operative Gewinn auf Ebene  EBITDA um stattliche 32% auf 95,4 Mio. EUR anziehen. Vor Steuern verdiente das Unternehmen 8,2 Mio. EUR mehr, ein Plus von rund einem Viertel.

Dieser Inhalt ist nur für ICM Premium Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren