Der finnische Netzwerkausrüster Nokia hat einen Riesen-Fisch an Land gezogen. Denn der amerikanische Mobilfunker T-Mobile US hat den bislang größten Einzelauftrag zum Aufbau eines Netzwerkes nach dem neuen Mobilfunkstandard 5G an Nokia vergeben. Der Auftrag, der über mehrere Jahre laufen soll, hat ein Gesamtvolumen von 3,5 Mrd. USD und umfasst sowohl Hardware als auch Software und weitere Dienstleistungen. Mithilfe von Nokia will T-Mobile US in den USA das erste landesweite 5G-Netz aufbauen. Damit ist T-Mobile US quasi auch Anführer, da die US-Konkurrenten sich bislang hinsichtlich ihrer Investitionen noch zurückhalten.

Nokia selbst setzt schon seit einigen Monaten auf das Thema 5G. Im besonderen Fokus stand dabei bislang China. Bereits im Februar hatte Nokia mit dem größten chinesischen Mobilfunkanbieter China Mobile eine Absichtserklärung über die gemeinsame Entwicklung von 5G-Netzwerken abgeschlossen. Vor kurzen wurde der Vertrag unterzeichnet, der Nokia einen Umsatz von rund 1 Mrd. EUR innerhalb des nächsten Jahres liefern könnte. Darüber hinaus konnten die Finnen auch beim Online-Giganten Tencent landen, mit dem man 5G-Applikationen entwickeln will.

Dieser Inhalt ist nur für ICM Premium Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren