Der Preis für Gold hat in den vergangenen Tagen eine mehr als bemerkenswerte Kursänderung vorgenommen. Faktisch aus dem Stand eines relativ stabilen Abwärtstrends gelang nicht nur der Break. Vielmehr nimmt der Goldpreis derzeit geradezu ungehindert Kurs auf das bisherige 12-Monats-Hoch bei rund 1.340 USD je Feinunze. Was natürlich die Frage aufwirft, woher diese starke Dynamisierung nun kommt.

Dabei helfen fundamentale Betrachtungen wohl derzeit nicht weiter. Denn auch in den bisherigen Kursen waren bereits Themengebiete wie Zinsentwicklung, Inflation und auch Notenbankkäufe eingepreist. Die Antwort auf die gestellte Frage dürfte einfacher sein, als manchem lieb ist:

Die zuletzt gesehenen Korrekturtendenzen in den Aktien haben deren Renditevorteil gegenüber dem Gold (bzw. besser Performance-Vorteil) zugunsten des gelben Edelmetalls verschoben. Die Unsicherheiten bezüglich des weiteren Fortgangs im Handelskrieg zwischen den USA und China lässt Investoren massiv nach den bekannten sicheren Häfen suchen. Davon profitieren eben nicht nur Anleihen (wie gerade am Bund-Future und Franken gezeigt), sondern auch Edelmetalle.

Dieser Inhalt ist nur für ICM Premium Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren