Für die Emerging Markets war das vergangene Jahr extrem wichtig. Denn gegenüber 2018 ergab sich insgesamt ein Rebound bei  den Kapitalzuflüssen. Das war zwar keine Einbahnstraße. So hatten gerade im Sommer erhebliche Abflüsse stattgefunden.

Doch zum Jahresende hin zeigten sich klare Stabilisierungen bzw. auch wieder Anzeichen einer positiven Trendumkehr. So  konnten zuletzt im November wieder positive Nettozuflüsse verbucht werden, nachdem es drei Monate davor jeweils Netto- Abflüsse gegeben hatte.

Die spannende Frage, die sich in diesem Jahr stellt: Wird es eine allgemeine positive Entwicklung hinsichtlich der Emerging  Markets bzw. der entsprechenden Kapitalströme geben oder werden die Investoren deutlich selektiver vorgehen? Es spricht  einiges dafür, dass letzteres der Fall sein könnte.

Dieser Inhalt ist nur für ICM Premium Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren