Die Kreuzfahrt-Reedereien bieten den Investoren derzeit ein kleines Wechselbad der Gefühle. Auf der Haben-Seite kann man sicherlich verbuchen, dass die wichtigsten Anbieter wie beispielsweise Carnival, Royal Caribbean und Norwegian Cruise Lines bei ihren Auslauf- Plänen in diesem Jahr weiter nachbessern. So hatte beispielsweise Carnival angekündigt, dass man mehr Neustarts im Sommer plant als bislang angekündigt. Das betrifft insbesondere die Monate Juli und August.

Auf der anderen Seite müssen die Reedereien allerdings trotzdem noch Rückschläge bzw. Hindernisse hinnehmen. Auch hier Carnival, deren Tochter Holland America Lines für zwei Schiffe die bisher geplanten Fahrten von September bis November komplett absagt. Darüber hinaus musste Royal Caribbean mitteilen, dass auf einem ihrer Schiffe zwei Passagiere Corona-positiv getestet wurden und sich nun in Quarantäne befinden.

Wie ist das einzuordnen? Wir werden auch in den kommenden Monaten immer wieder solche Vorfälle zu hören bekommen. Denn auch bei Geimpften, die schon auf den Schiffen mitfahren können, kann es wie gesagt zu positiven Testresultaten kommen.

Dieser Inhalt ist nur für ICM Premium Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren