In der kommenden Woche könnte es in den Vereinigten Staaten von Amerika zu einem echten politischen Erdrutsch kommen. Denn am 8. November finden die Zwischenwahlen zum US-Senat und zum Repräsentantenhaus statt, die sogenannten Midterms.

Hierbei stellen sich nicht nur 35 Senatoren und alle 435 Mitglieder des Repräsentantenhauses einer möglichen Wiederwahl. Darüber hinaus werden in 39 der 50 US-Bundesstaaten auch noch Gouverneure, Innenminister und selbst Staatsanwälte neu gewählt. Und glaubt man den aktuellen Umfragen, könnte es zu einem regelrechten Erdrutschsieg für die derzeit in Opposition befindlichen Republikaner kommen.

Ganz verwunderlich ist die Sache sicherlich nicht. Denn nicht nur die Tatsache, dass sich Amerika in einer gefühlten Rezession befindet, was regelmäßig dem jeweiligen Amtsinhaber im Weißen Haus, in diesem Fall dem Demokraten Joe Biden, angekreidet wird. Hinzu kommt, dass es nicht wenige Kritiker gibt, die den Demokraten vorwerfen, nur eine Eliten-Politik zu betreiben und dabei die sogenannte Main Street in Amerika geradezu sträflich zu vernachlässigen oder sogar bewusst zu ignorieren.

Dieser Inhalt ist nur für ICM Premium Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren