Der IWF schätzt wieder einmal. Aus Anlass seiner Jahrestragung zeitgleich mit dem G20-Gipfeltreffen hat der Internationale Währungsfonds seine Prognose für die Erholung der Weltwirtschaft korrigiert. Diesmal deutlich nach oben.

Konkret rechnet der IWF jetzt, dass das globale BIP in diesem Jahr um 4,4% zurückgeht. In seinem letzten halbjährlichen Bericht World Economic Outlook war er noch von einem Rückgang um 5,2% ausgegangen. Für das kommende Jahr rechnet der IWF sogar mit einer kräftigen Erholung um 5,2%. Ein ähnliches Bild lässt sich letztlich in allen wichtigen Wirtschaftsmärkten nachverfolgen.

So hatte der IWF ursprünglich mit einem Wirtschaftseinbruch von 8,1% für die Industrieländer gerechnet. Nun soll der Rückgang nur noch 5,8% betragen. Im kommenden Jahr stehen dann 3,9% plus auf der Prognosetabelle. Indes: 

Dieser Inhalt ist nur für ICM Premium Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren