In der laufenden Woche wurden erneut die Tiefststände von Anfang März getestet. Besonderes  Augenmerk verdient die Tatsache, dass der Anlauf des Euro auf die Marke von 1,2500 USD ein weiteres Mal ebenso scheiterte wie beim Gold das Überschreiten von 1.350 USD pro Unze. Beides nehmen wir vorerst als Bestätigung, dass wir uns an den Aktienmärkten bereits in einer Bodenbildung befinden.

Dieser Inhalt ist nur für ICM Premium Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren