Die Bausparte des angeschlagenen Konzerns Odebrecht SA, Odebrecht Engenharia e Construcao, war zuletzt aus der  Insolvenzmasse herausgenommen worden und arbeitet weiter. Nun hat sie Fortschritte mit den Anleihegläubigern erzielt. Eine  Kreditorengruppe, die insgesamt 45% der ausstehenden Anleihen besitzt, hat wohl einem Haircut von 55% zugestimmt.

Würden insgesamt 60% der Gläubiger dem Vorschlag zustimmen, dann würde dies für alle Anleihegläubiger gelten. Im Gegenzug sollen sie hybride Anleihen erhalten, die am zukünftigen Unternehmenserfolg  zusätzlich beteiligt sind. Bisher hat jedoch Odebrecht Engenharia e Construcao diese Meldung nicht bestätigt. Die insgesamt für nominal rund 3 Mrd. ausstehenden USD- Anleihen konnten daraufhin um einige Prozentpunkte zulegen. Leider ist der Markt in den Papieren völlig ausgetrocknet, sodass Nachkäufe zu den ultratiefen Taxkursen scheitern dürften.

Dieser Inhalt ist nur für ICM Premium Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren