Der finnische Telekomausrüster Nokia konnte bei seinen Zahlen zum Abschlussquartal 2021 ordentlich abschneiden. Das Unternehmen meldete auf Basis des Ergebnisses pro Aktie einen Gewinn von 0,13 EUR. Die von FactSet befragten Analysten hatten nur mit 0,11 EUR je Aktie gerechnet. Allerdings gab es nicht nur Sonnenschein.

Denn beim Umsatz blieb das Unternehmen mit 6,41 Mrd. EUR rund 100 Mio. EUR hinter den Erwartungen zurück. Dafür konnte allerdings dann der operative Gewinn mit 908 Mio. EUR die Erwartungen übertreffen, was auch hinsichtlich des Margenausweises ebenfalls zutraf.

Auch bei Nokia lag der besondere Fokus des Marktes auf dem Ausblick. Der Telekomausrüster stellt einen Umsatz von 22,6-23,8 Mrd. EUR in Aussicht. Der FactSet-Konsens liegt derzeit bei 23,16 Mrd. EUR. Das würde im besten Fall einer Steigerung um 7,2% gegenüber dem Vorjahr bedeuten. Bei der Marge peilt man zwischen 11-13,5% an. 2021 hatte man hier auf entsprechender Basis 12,5% ausgewiesen.

Dieser Inhalt ist nur für ICM Premium Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren