CSN mit Hauptsitz in Sao Paulo beschäftigt rund 23.000 Mitarbeiter. Das Unternehmen produziert Eisen,  Stahl und Zement, betreibt Minen, ein integriertes Stahlwerk, Service-Center und Logistikeinheiten. CSN produziert  und vertreibt  warmgewalzte, kaltgewalzte und galvanisierte Stahlprodukte für die Branchen Automobile, Autoteile,  Zivilbauwesen, elektrische  Geräte und die Verpackungsindustrie.

Das Unternehmen überzeugt durch breite Diversifikation. Wie aus den Grafiken abgleitet werden kann, gelingt dies  über geographische Streuung, Produktvielfalt und die belieferten Sektoren.

In den vergangenen Jahren konnte CSN die EBITDA-Marge systematisch steigern. In 2016 wurde ein Wert  von 23%  ausgewiesen und in 3Q2019 war dieser bereits bei 28%. Aktuell arbeitet das Unternehmen mit einem Leverage (Net Debt /  adjusted EBITDA in USD) vom 3,5fachen. In 2016 betrug dieser noch das 8,2fache. Die Geschäftsleitung hat angekündigt, die  Dividendenzahlungen auf maximal 25% zu kürzen, damit in naher Zukunft der Leverage  weiter auf ein Niveau vom 3,0fachen  gesenkt werden kann. 

Dieser Inhalt ist nur für ICM Premium Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren