BP mit neuer Dollar-Anleihe

//BP mit neuer Dollar-Anleihe

BP mit neuer Dollar-Anleihe

Das nennt man gutes Timing. Der britische, eigentlich globale Ölkonzern BP platziert seinen ersten USD-Bond in Europa seit mehr als zwei Jahren. Das Umfeld könnte dabei für die Nachfrage nicht besser sein, da der Ölpreis wie beschrieben auch durch die Aufkündigung des Atomabkommens im Aufwind ist. Und das ist eine der wichtigsten Grundvoraussetzungen für die weiteren Geschäftsperspektiven des Unternehmens.

Die Fortschritte, die BP in den vergangenen Quartalen im Umfeld eines steigenden Ölpreises machen konnte, spiegelten sich zuletzt auch in den Zahlen für das erste Quartal wider, die einer eher durchwachsenden Berichtssaison bei den Ölfirmen noch einmal einen positiven Dreh gaben. Dabei war BP von besonderem Interesse, da das Unternehmen bekanntlich noch Zusatzbelastungen zu schultern hat. Diese stammen aus der Explosion der Ölplattform Deepwater Horizon in 2010. Doch hat es BP geschafft, sich seitdem durch fast alle 390.000 Gerichtsverfahren zu kämpfen. Zwar stehen noch einige größere Brocken aus. Doch beispielsweise konnte das Unternehmen im ersten Quartal mit einer Zahlung von 1,2 Mrd. USD entsprechende Zahlungsverpflichtungen gegenüber dem US-Justizministerium abschließen.

Angesichts der vielen Sondereinflüsse, die es noch gibt, schaut der Markt natürlich vor allen Dingen auf die operativen Ergebnisse und dabei auf den Cashflow. Dieser betrug inklusive von Zahlungen rund um Deepwater Horizon 3,8 Mrd. USD, exklusive waren es 5,4 Mrd. USD. Damit hat man im Vergleich zu den  jeweiligen Auftaktquartalen eines Jahres den höchsten operativen Cashflow seit dem ersten Quartal 2014 ausweisen können. Da ist zwar noch viel Luft nach oben. Doch es ist absehbar, dass hier spätestens ab 2019 bei einem halbwegs stabilen Ölpreis auf aktuellem Niveau der Turbo eingeschaltet werden dürfte.

Dieser Inhalt ist nur für ICM Premium Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren
Von |2018-05-11T12:31:12+00:0011.05.2018|Kategorien: Anleihenmarkt|Kommentare deaktiviert für BP mit neuer Dollar-Anleihe

Über den Autor:

Die ICM concept GmbH arbeitet eng mit ihrer Muttergesellschaft, der ICM Investmentbank AG, in den Bereichen Research, Information und Finanzanlagen zusammen. Gemeinsam mit ihr nutzt sie die über viele Jahre erworbene Expertise in den Segmenten des Assetmanagement und der Vermögensverwaltung, um gezielt marktrelevante Informationen aufzubereiten und zugänglich zu machen. Weitere Infos unter www.i-c-m-concept.com.

ICM IN DEN TOP 10 DER PERFORMANCESTÄRKSTEN GELDMANAGER ÜBER 5 JAHRE

Unsere stete Suche nach noch besseren Strategien und Lösungen hat sich bezahlt gemacht: Im Ranking der Wirtschaftswoche belegt die ICM InvestmentBank AG den 5ten Platz der performancestärksten Geldmanager über fünf Jahre. Für uns kein Grund sich auszuruhen, sondern Anreiz, für unsere Kunden eine noch bessere Performance zu erreichen.

ANLEIHEN AKTIV GEMANAGT

Wir kombinieren Ihre Vorgaben zu Ihrem Anlagevolumen, Risikobudget und benötigtem Cashflow mit unserer Expertise zu Ländern, Branchen, Unternehmen und den verschiedenen Anleihe-Formen und entwickeln so Ihr individuelles Anleihen-Depot, das Erträge auch in unterschiedlichsten Marktlagen generieren kann. Und noch ein Vorteil unserer Anleihendepots: Über unsere Vermögensverwaltung diversifizieren wir in eine Reihe von Anleihen, weil wir uns - anders als andere - gerade nicht an Mindeststückelungen orientieren müssen. Damit vermeiden wir Klumpenrisiken.

PORTFOLIEN MIT AKTIEN UND AKTIENOPTIONEN

Unser international ausgerichtetes Aktienuniversum wird von einem eigenen Investmentteam ständig aktualisiert. Die Auswahl von 15 Titeln, die wir in die Kundenportfolios dann übernehmen, beruht auf der Übersetzung, dass diese besser als andere in der jeweiligen Peergroup abschneiden werden. Gleiches gilt für den ergänzenden Einsatz von Aktienoptionen. Eine Anpassung an veränderte Marktbedingungen kann so zeitnah erfolgen. Fokussierung geht hier im Sinne von Risikomanagement vor Individualität.