Auf den ersten Blick konnte die größte französische Bank BNP Paribas mit ihrem Quartalsergebnis überzeugen. Das Kreditinstitut steigerte im ersten Quartal seine Einnahmen um 3,2% auf rund 11,14 Mrd. EUR. Das Vorsteuerergebnis konnte um fast 19% auf 2,68 Mrd. EUR erhöht werden.

Allerdings war dies nicht ausschließlich das Resultat positiver Geschäftsverläufe. Denn insbesondere half der Verkauf  einer Beteiligung am indischen Lebensversicherer SBI Life. Aus diesem Verkauf erzielte BNP Paribas einen Erlös von  838 Mio. EUR. Im operativen Geschäft lief es aber auch wieder besser, nachdem das Vorquartal noch deutlich schwächere Ergebnisse ablieferte. Insbesondere die zuvor schwächelnde Sparte Corporate und Institutional Banking (CIB)  konnte ihre Einnahmen wieder um 3,5% auf 3 Mrd. EUR steigern. 

Dieser Inhalt ist nur für ICM Premium Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren